Einmal im Jahr dreht sich zwei Tage lang die ganze Welt um smart. Zumindest für Zigtausende Fans, die sternförmig aus über 40 Ländern zur smart times strömen. Am 16. und 17. Juni findet der Event zum 17. Mal statt – diesmal im spanischen Badeort Salou nahe Barcelona.

An Touristen jeglicher Art und Herkunft sind die 27.000 Einwohner von Salou gewöhnt, genauso wie an viele kleine Autos, denn der Badeort dient regelmäßig als Basislager der WRC-Rallye Spanien. Doch die Invasion tausender smart und ihrer Fahrer am dritten Juniwochenende wird auch für das gastfreundliche Städtchen mit seinen vier Stränden und der pulsierenden Atmosphäre zum Novum.

Die smart times in einer echten Urlaubsdestination bietet so alle Voraussetzungen für ein Traumwochenende für alle, die von ihrem Lieblingsauto nicht genug bekommen können: von Vorstellungen neuer Modelle über Präsentationen von Showcars und Klassikern bis hin zur Prämierung der besten Teilnehmer im smart Contest und der beeindruckenden smart Parade durch die Straßen der Stadt gibt es das volle Programm auf vier Rädern.

smart times 2017 in Salou

Gleich dahinter rangiert in der Gunst der smart Fans die Unterhaltung, die in diesem Jahr besonders hochkarätig ausfällt: Als musikalische Top-Acts sorgen das australische Superstar-DJ-Duo Nervo, die spanischen DJs Luka Caro und Alexander Som sowie der Live-Act Vaquero für eine intensive Partystimmung unter dem katalanischen Abendhimmel.

Ihre Klänge bieten den perfekten Soundtrack für eine intensive Kontaktpflege der internationalen smart Gemeinschaft, etwa in der smart Club Area. Hier präsentieren sich passionierte Fanclubs aus aller Welt, tauschen sich aus, bestaunen gegenseitig ihre Autos oder genießen einfach nur die gemeinsame Zeit.

Mitglieder der smart Community wehen die spanische Flagge
Spanische Vorfreude auf smart times in Salou.
Foto: Gulliver Theis

smart times 2017 unter dem Motto „Electrify your life“

Getreu dem Motto „Electrify your life“ liegt ein Schwerpunkt des Events auf den großen smart Themen Nachhaltigkeit und E-Mobilität. Denn als einziger Autohersteller bietet smart seine gesamte Palette sowohl mit konventionellem als auch mit elektrischem Antrieb an.

Da Probefahrten mit den aktuellen smart electric drive Modellen in einem speziell dafür aufgebauten Parcours auf dem Gelände möglich sind, ist ein lokal emissionsfreier Fahrspaß auch auf der smart times keine Zukunftsvision, sondern gelebte Realität. Und bei Rückfragen können sich interessierte Fahrer direkt nach dem Test mit smart Designern und Ingenieuren austauschen.

Weitere Höhepunkte in diesem Jahr sind das BRABUS Escape Game, bei dem Teams innerhalb von 20 Minuten ein komplexes Rätsel lösen müssen, um einen smart BRABUS aus seiner Garage zu befreien, sowie der Virtual Reality Testdrive, bei dem die mit einer VR-Brille ausgestatteten Gäste im smart fortwo cabrio virtuell durch Miami fahren können.

Ein Hingucker ist auch der minimalistische smart crossblade, der in diesem Jahr sein 15-jähriges Jubiläum feiert. Und wer trotz Strand und Sommerurlaubsatmosphäre die Großstadtkultur vermisst, der kann an diversen Exkursionen teilnehmen. Eine führt nach Reus, dem Geburtsort des berühmten Architekten Antoni Gaudí, eine andere in das nicht weit entfernte Barcelona.

Parade bei der smart times
Die große Parade zog vergangenes Jahr in Hamburg alle Augen auf sich.
Foto: Daimler AG
smart Fans unterhalten sich
Foto: Gulliver Theis
Parcours bei der smart times
Foto: Gulliver Theis
smart Community in Hamburg
Foto: Gulliver Theis
smart Fans feiern
Foto: Gulliver Theis
smart "ready to drop"
Foto: Gulliver Theis
smart bei der smart times
Foto: Gulliver Theis
smart cabrio mit stolzem Besitzer
Foto: Gulliver Theis

Die smart Gemeinschaft ist der Star

Doch der eigentliche Star der smart times ist die Community der smart Fans. Sie hat aus einem überschaubaren österreichischen Fantreffen über 17 Jahre das Highlight in den Jahresprogrammen der zahlreichen internationalen smart Fanclubs gemacht.

Die smart times stehen damit für gelebte Diversität, die in diesem Jahr Menschen aus mittlerweile 45 Nationen zusammenführt. Diese Vielfältigkeit wird sogar mit einem eigenen Programmpunkt gefeiert: Bei der „Welcome of the nations“ Show treffen sich 32 internationale Clubrepräsentanten auf der Bühne.

Zwei junge Frauen sitzen auf einem modifizierten smart
Kreative smart Fahrer präsentieren stolz ihre Fahrzeuge.
Foto: Gulliver Theis
Grüner smart
Foto: Gulliver Theis
smart Papamobil
Foto: Gulliver Theis
Neongrüne smart Inneneinrichtung
Foto: Gulliver Theis
hellblauer Sport-Smart bei der smart times in Hamburg
Foto: Gulliver Theis

Besonders gespannt darf man auch auf die Ergebnisse des smart Contest sein: Hier haben die Gewinner der vergangenen Jahre mit ihren wuchtigen Soundanlagen, extravaganten Lackierungen und sogar einem Umbau zum papsttauglichen Papamobil die Messlatte immer höher gelegt.

Das große Finale bleibt traditionell ebenso bestehen: Die smart Parade, bei der alle teilnehmenden smart in einem endlosen Korso gemeinsam durch die engen Gässchen und über die prächtige Strandpromenade von Salou rollen, wird mit Sicherheit eines der besten Fotomotive der smart times Geschichte abgeben.

Mehr Informationen und das Anmeldeformular gibt es hier. Die Teilnahme ist kostenlos.

smart Fans feiern bei der smart times
Ausgelassene Stimmung auch nach Sonnenuntergang.
Foto: Daimler AG