Kompakt, praktisch und jetzt mit exklusivem Look: smart zeigt auf dem Genfer Autosalon das limitierte smart fortwo cabrio | BRABUS edition.

Wer gerade vom neuen smart fortwo cabrio träumt, kann nun in eine noch intensivere Traumphase hochschalten: Auf dem Genfer Salon (3. bis 13. März) feiert die smart fortwo cabrio | BRABUS edition seine Weltpremiere.

Die exklusiven Elemente dieses Sondermodells, von dem nur insgesamt 200 Exemplare produziert werden, sind offensichtlich: zum Beispiel seine Lackierung in light blue (matt) und das tritop Textilverdeck in grey. Dazu das unverkennbare BRABUS Design von Frontspoiler, Kühlerverkleidung, Felgen und Heckdiffusor, die den Auftritt des smart fortwo cabrio sportlich nachschärfen.

Urbanes Designerstück

Das sportlich-exklusive Konzept setzt sich im schwarz, blau und grau gehaltenen Innenraum fort. Hier wird ein futuristischer und zugleich funktionaler Materialmix zu einem hochwertigen Interieur kombiniert.

Ziernähte im BRABUS Design, ein Multifunktions-Sportlenkrad im 3-Speichen-Design in Leder mit Schaltpaddles sowie eine Sportpedalanlage aus gebürstetem Edelstahl runden das Sammlerstück ab. Serienmäßig an Bord des ab Mai 2016 erhältlichen Modells sind unter anderem das Cool & Media-Paket mit seinem sieben Zoll großen Multi-Touch-Display, das Komfort-Paket, das Ablage-Paket, das LED & Sensor-Paket, eine Sitzheizung für Fahrer und Beifahrer sowie ein größerer 35-Liter-Tank.

smart fortwo cabrio von innen
Schwarz, blau, grau: Farbakzente im sportlich-exklusiven Innenraum.

Fahrspaß pur mit dem BRABUS Sport-Paket

Die Basis für die neue smart fortwo cabrio | BRABUS edition ist der bewährte 3-Zylindermotor mit einer Leistung von 66 kW/90 PS, die über das twinamic 6-Gang-Doppelkupplungsgetriebe souverän auf die Straße gebracht wird.

Dabei helfen das BRABUS Sport-Paket mit seinem um zehn Millimeter tiefergelegten BRABUS Sportfahrwerk, den grau matt lackierten BRABUS „Monoblock IX“ (16/17 Zoll) Leichtmetallrädern, BRABUS Frontspoiler und Heckschürze in bodypanel Farbe sowie einem Heckdiffusoreinsatz in grau matt. Durch den Schriftzug ‚BRABUS edition‘ im Spiegeldreieck erhält das smart fortwo cabrio zudem eine weitere Signatur, die nur exklusiven Kleinserien vorbehalten ist.

Weil das smart fortwo cabrio auch als BRABUS edition denselben strengen Sicherheitstests wie etwa das S-Klasse Cabriolet von Mercedes-Benz unterzogen wurde, bietet es Assistenzsysteme, die Autofahrer sonst nur aus höheren Fahrzeugklassen kennen. Serienmäßig an Bord sind deshalb ESP, Seitenwind-Assistent und eine Berganfahr-Funktion, als Sonderausstattung sind Abstandswarner und Spurhalte-Assistent erhältlich.

smart fortwo cabrio geöffnet
Das tritop Textilverdeck öffnet sich in zwölf Sekunden bei jedem Fahrtempo.

Das Verdeck: maximal flexibel

Der größte Clou ist allerdings das Verdeck. Nicht nur, dass es sich während der Fahrt selbst bei Höchstgeschwindigkeit in zwölf Sekunden öffnen lässt, es bietet auch maximale Flexibilität: Per Knopfdruck verwandelt sich der offene smart zunächst zu einem Zweisitzer mit großem Faltschiebedach.

Wem das nicht genug frische Luft ist, der kann die Dachholme herausnehmen und im Ablagefach in der Heckklappe verstauen. Dann wird die smart fortwo cabrio | BRABUS edition ein reinrassiges Cabrio.

Das kann auf diesem kleinen Raum nicht nur kein anderes Sammlerstück, sondern auch kein anderes Auto. Deshalb wagen wir für die westliche Schweiz in dieser Woche eine meteorologische Prognose: strahlendes Cabriowetter, jedenfalls am smart Messestand.

smart fortwo cabrio von hinten
100 % BRABUS: Heckdiffusor und Leichtmetallräder in grau matt.