Klar, eine Spritztour durch die Stadt macht Spaß. Aber wie wäre es mit ein wenig Ruhe und Erholung zwischendurch? Auto aufladen, geistige Energie tanken und urbane Mobilität neu erleben – in der smart electric base. In diesem Frühjahr geht es los: smart elektrisiert neun Städte in Europa und Nordamerika mit einer Pop-up-Base, die inspiriert, bewegt und sowohl Städter als auch ihre Autos wieder auflädt.

Die Zukunft ist elektrisch: Weltweit steht urbane Mobilität vor einem radikalen Umbruch von Verbrennungsmotoren hin zu sauberen und leiseren elektrischen Alternativen. An der Spitze dieser progressiven Bewegung: smart, der erste (und einzige) Autohersteller, der seine gesamte Produktpalette sowohl konventionell als auch elektrisch anbietet. Anlässlich der Einführung des neuen smart fortwo electric drive, des smart cabrio electric drive und des smart forfour electric drive und auch, um zu zeigen, wie die ineinandergreifenden Mobilitätsoptionen von morgen aussehen können, bringt smart das Konzept dorthin, wo es hingehört: in die Innenstadt.

smart electric base

Bereits im März widmete smart dem Thema E-Mobilität ein großes Event. Im house of smart im texanischen Austin wurde zu einem vielseitigen Programm mit Denkern, Tüftlern, Mobilmachern und Künstlern eingeladen. Nun startete die smart electric base am 20. April in Madrid im angesagten Only YOU Hotel Atocha. Anschließend folgen Stationen in Hamburg (im Bullerei-Studio von Starkoch Tim Mälzer), Oslo, Rom, Marseille, Amsterdam, San Francisco, Berlin und München. Diese pulsierenden modernen Metropolen sind perfekt, um die wendigen Stadtautos der Marke in ihrer natürlichen Umgebung Probe zu fahren.

Nach der ersten Fahrt in einem Elektroauto sind Menschen oft begeistert vom wendigen und agilen Fahrverhalten, der sportlichen Beschleunigung und der superleisen Straßen-Performance der Fahrzeuge. Auf gewohnten smart Komfort muss man dennoch nicht verzichten: smart Ingenieur Jochen Eck erklärt, dass Kunden sich auf den smart freuen dürfen, den sie kennen und lieben gelernt haben – egal ob mit elektrischem Antrieb oder Verbrennungsmotor.

Was also erwartet dich bei der smart electric base? Komm einfach vorbei und drehe eine Runde mit einem der smart electric drive Modelle, lade dein eigenes Elektroauto auf – oder tanke selbst neue Kraft bei einem der inspirierenden Programmpunkte. Die Aktion läuft zwei Wochen pro Stadt – reichlich Zeit, in unsere elektrische (und elektrisierende) Zukunft einzutauchen. Da es bei E-Mobilität um neue Erfahrungen geht, gibt es auch jenseits des Asphalts viel zu erleben: von inspirierenden Gesprächen und belebenden Yoga-Sessions bis hin zu Podiumsdiskussionen, Kamingesprächen und Live-Performances.

Der smart electric drive

Erlebe elektrisches Fahren

Nebenan im smart Showroom können interessierte Fahrer die gesamte smart electric drive Flotte – und ihre eigenen Vorstellungen von Elektromobilität – auf die Probe stellen. So lässt sich jedes der neuen elektrischen Modelle testen und das überzeugende Fahrverhalten, die prompte Beschleunigung und der geräuschlose Elektroantrieb hautnah erleben. Wenn du ohnehin schon ein Elektroauto fährst, lädt das warme und freundliche Coworking-Café zum Entspannen ein, während dein Fahrzeug an der Ladestation der smart electric base auflädt.

Energie getankt? Die smart electric base macht im Frühjahr und Frühsommer Station in Madrid, Hamburg, Oslo und Rom, bevor sie im September, Oktober und November nach Marseille, Amsterdam, San Francisco, Berlin und München weiter zieht.

Die kompletten Daten:

Madrid: 20.04. – 29.04.

Hamburg: 06.05. – 18.05.

Oslo: 02.06. – 13.06.

Rom: 30.06. – 10.07.

Marseille: 02.09. – 10.09.

Amsterdam: 23.09. – 01.10.

San Francisco: 09.10. – 19.10.

Berlin: 12.10. – 22.10.

München: 17.11. – 26. 11.
Hofstatt, Sendlingerstraße / Eingang Färbergraben, 80331 München

Willst du sehen, wohin die Reise geht? Wir halten dich auf smart magazine auf dem Laufenden.

Weitere Infos zum Programm gibt es auf Facebook.