Alina Knips-Kluin betreibt den Modeblog K Fashion Clothing und eine liebevoll gestaltete Boutique im Düsseldorfer Stadtteil Pempelfort. In einem knallroten smart BRABUS fortwo cabrio führt sie uns durch Düsseldorf – eine Stadt, die anscheinend dabei ist, sich neu zu erfinden.

Düsseldorf Fernsehturm

Der Wind bläst schnelle, lockere Wolkenflicken über den Himmel. Ein stimmungsvolles Spiel von Formen in blassem Blaugrau auf der Fassade des Neuen Zollhofs am Düsseldorfer MedienHafen. Der dreiteilige Gebäudekomplex des Architekten Frank O. Gehry steht an diesem Morgen noch unbeeindruckt an der Hafenkante. Wir sind die ersten Besucher des Tages. Unser leuchtend rotes smart BRABUS fortwo cabrio spiegelt sich in der silbernen Edelstahlverkleidung des Gebäudes – ein kräftiger Farbtupfer in der morgendlichen Kulisse. Alina Knips-Kluin steigt aus dem Wagen.

Hallo, Alina. Schön, dass du uns mitnimmst. Hat unser Startpunkt MedienHafen eine symbolische Bedeutung?
Alina Knips-Kluin: Ja, denn dieser Ort hat sich in den letzten Jahren wunderbar entwickelt. Der MedienHafen gehört zwar zum Stadtzentrum, ist aber bei Weitem nicht so überlaufen. Das finde ich sehr angenehm. Hier am Wasser treffen Geschichte auf Fortschritt, historische Kaimauern auf moderne Architektur. Der Gebäudekomplex des Neuen Zollhofs ist beeindruckend und ist nicht umsonst das neue Wahrzeichen der Stadt. Früher habe ich genau gegenüber der Gehry-Bauten gewohnt und es war toll.

Was macht für dich als echte Düsseldorferin die Stadt aus?
Alina Knips-Kluin: Ich bin hier aufgewachsen. Alle meine Freunde, die noch hier wohnen, und meine Familie machen Düsseldorf für mich lebenswert. Geografisch mag ich besonders gerne den Rhein. Das klingt vielleicht wie ein Klischee, aber ein Fluss trägt viel zum besonderen Charakter einer Stadt bei.

Düsseldorf ist immer noch eine der wichtigsten deutschen Modestädte, obwohl vor allem die internationale Szene gerade auf Berlin schaut. Was sind die neuesten Modetrends vom Rhein?
Alina Knips-Kluin: Ich glaube, dass Düsseldorf nach wie vor sehr wichtig ist, auch weil sich die Mode hier immer weiter entwickelt. Neben den vielen bekannten Modemessen gibt es zahlreiche frische Ideen: So findet zum Beispiel im September wieder die VOGUE Fashion‘s Night Out statt. Viele Stores und Boutiquen haben dann bis Mitternacht geöffnet. Ein anderes Beispiel ist die Designerin Gesine Jost: Sie folgt der Philosophie des Upcycling, also dem Wiederverwerten von Materialien und Stoffen. Gesine fertigt tragbare Einzelstücke aus Materialien aus Autos, denn natürlich sind bei einem alten oder kaputten Auto nicht alle Teile unbrauchbar.

roter smart BRABUS fortwo cabrio
Alina Knips-Kluin bei Gesine Jost
Kollektion von Gesine Jost
Gesine Jost

Was ist dein Lieblingsstück von Gesine Jost?
Alina Knips-Kluin: Der Blouson, den sie aus alten Airbags genäht hat. Deren wind- und wasserdichtes Material hat eine ganz tolle Optik und Haptik – ein bisschen wie Fallschirmseide, nur fester und stabiler. Die Verfärbungen, Nähte oder Aufdrucke der Airbags geben dem fertigen Kleidungsstück seine Einzigartigkeit. Auch Sitzgurte finden in Gesines Arbeiten Anwendung. Ihr Atelier ist dabei typisch für das neue Düsseldorf: Zusammen mit anderen Künstlern, Bildhauern und Designern teilt sie sich im Stadtteil Friedrichstadt ein weitläufiges Atelier in einer ehemaligen Fotowerkstatt mit schönem Oberlicht.

Alina Knips-Kluin in Gesine Josts Atelier

 

Was wäre ein guter Ort für ein Mittagessen?
Alina Knips-Kluin:
Spontan würde ich das SchnellVeg in der Bagelstraße im Stadtteil Pempelfort empfehlen, ein vegetarisches Restaurant, in dem ich mich auch als Nicht-Vegetarierin sehr wohl fühle. Chef Max Thyson kreiert hier leckere, gesunde und abwechslungsreiche Versionen von Streetfood-Klassikern. Ich kann den Burger aus Tofu sehr empfehlen, serviert im selbstgebackenen Brötchen und mit frischem Cole Slaw. Und dazu die selbstgemachte Limonade. Die Gegend rund um die Bagelstraße gefällt mir generell sehr gut. Hier gibt es noch viel zu entdecken.

Düsseldorf SchnellVeg Restaurant

Alina Knips-Kluin im SchnellVeg

Kellner im SchnellVeg in Düsseldorf

Nach dem Essen können wir uns etwas Süßes gönnen, oder?
Alina Knips-Kluin: Dann seid ihr bei Yomaro am Carlsplatz am Rande der berühmten Altstadt genau richtig. Hier gibt es tollen Frozen Yogurt mit leckeren Toppings wie Früchten oder Bananenbrot. Das Schöne an der Location: Die unmittelbare Nähe zum Carlsplatz kann man ausnutzen, um über den wunderbaren Wochenmarkt zu schlendern. Dort gibt es täglich Blumen, frische und saisonale Produkte und viele Leckereien. Der Carlsplatz selbst ist gesäumt von vielen Geschäften und Galerien. Hier pulsiert das authentische Düsseldorfer Leben.

 

Wie bist du in Düsseldorf mobil?
Alina Knips-Kluin: Früher bin ich einen smart fortwo gefahren. Und ich muss sagen, dass dessen Wendigkeit in der Stadt extrem viel Spaß gemacht hat. Heute brauchen wir zum Wareneinkauf für die Boutique ein größeres Auto, da vermisse ich so einen praktischen Zweisitzer öfter. Vor allem, wenn er an einem Sommertag wie heute als knallrotes smart cabrio vor mir steht.

Alina Knips-Kluin lächelnd im smart BRABUS fortwo cabrio
smart BRABUS fortwo cabrio mit Alina Knips-Kluin
Alina Knips-Kluin mit Sonnenbrille
smart BRABUS fortwo cabrio in Düsseldorf

Mit dem neuen smart BRABUS fortwo cabrio in trofeo red fahren wir über eine der schönsten Straßen der nordrhein-westfälischen Landeshauptstadt, das Joseph-Beuys-Ufer direkt am Rhein. Das Verdeck des smart BRABUS, das sich übrigens bei jeder Geschwindigkeit öffnen und schließen lässt, bleibt heute in Sonnenposition. Also: ganztags geöffnet. Den sportlichen Klang des 109 PS starken Turbomotors hören wir pur und direkt. So flink, wie wir könnten, müssen wir heute aber gar nicht unterwegs sein: Entlang der Laufstege der Modestadt sorgt das elegante und kraftvolle Design der BRABUS Xclusive Line für anerkennende Blicke.

Wir sind auf dem Weg zu deiner Boutique „La Parisienne“. Du betreibst sie parallel zu deinem Blog K Fashion Clothing. Wie passen das Digitale und das Analoge in deiner Welt zusammen?
Alina Knips-Kluin: Das funktioniert sehr gut. Die Boutique habe ich im Mai 2014 zusammen mit meinem Mann Mike eröffnet. In unserem Laden findet man viele verspielte Kleider und viele andere Teile aus ganz Europa. Besonders ist hier, dass es alle Teile nur ein oder zweimal gibt und dann neue Stücke geliefert werden. Mike kennt das Geschäft, er hatte früher eine erfolgreiche Herrenboutique in Eindhoven. Bei „La Parisienne“ haben wir uns für einen echten Mädelsladen mit viel Pink und kleinen Herzen entschieden. Der Blog startete dagegen als Hobby, mittlerweile betreiben wir ihn aber hauptberuflich. Wir verknüpfen das Digitale mit dem Laden. Alle Outfits, die wir in der Boutique verkaufen, stellen wir auch auf unserem Blog und über Social Media vor. Ich sehe die Welt jedoch nicht nur mit den Augen einer Bloggerin. Aber wenn ich etwas persönlich schön finde, teile ich es gerne mit unseren Lesern und Followern.

Alina Knips-Kluin vorm La Parisienne
Alina Knips-Kluin arbeitet
La Parisienne Düsseldorf
Alina Knips-Kluin und Mike Kluin

Euer Laden liegt auch im Stadtteil Pempelfort, der zum richtigen In-Viertel geworden ist. Kommen eure Kunden vorwiegend aus dieser Gegend?
Alina Knips-Kluin: Ja, wir haben viele Stammkunden, weil Pempelfort sehr jung und lebendig geworden ist. Es kommen aber auch immer wieder Menschen, die zum Beispiel über Instagram von uns gehört haben. Viele junge Mädels, die Mode lieben – aber eigentlich sind fast alle Altersklassen vertreten.

smart BRABUS fortwo cabrio fährt auf einer Allee

Dann gibt es hier sicher auch einen spitzenmäßigen Kaffeeladen …
Alina Knips-Kluin: Ja, es geht dafür nur ein paar Straßen weiter Richtung Innenstadt, zu Die Kaffee in die Schwerinstraße. Olga, die Besitzerin, hat sich vor einigen Jahren mit der Eröffnung ihrer eigenen Rösterei und Espressobar einen Traum erfüllt. Dabei bietet sie über 20 verschiedene Kaffeesorten an und konzentriert sich auf das Wesentliche. Dadurch entsteht eine tolle authentische Atmosphäre ohne Schnickschnack. Die Gäste können sich allerdings ihr eigenes Frühstück oder Kuchen mitbringen. Ich trinke dort gerne einen einfachen Kaffee mit Milch – einfach lecker.

Wohin sollten wir zum Abendessen gehen?
Alina Knips-Kluin: Besucht auf jeden Fall das Phoenix. Das schicke Design des Restaurants im Stil der 60er Jahre ist genau mein Ding. Das Team des Phoenix hat den perfekten Blick für Stimmung und Details. Das Restaurant liegt im Erdgeschoss des Dreischeibenhauses, dem ehemaligen Thyssen-Hochhaus am Hofgarten in der Innenstadt, direkt neben dem Schauspielhaus. Das im modernistischen Stil der 50er Jahre gebaute und aufwändig restaurierte Haus ist selbst sehr sehenswert, besonders die eindrucksvolle Lobby. Tom Tykwer hat hier Szenen für seinen Film Cloud Atlas mit Halle Berry gedreht.

Zum Abschluss des Tages noch ein Ausblick: Was passiert bei dir in der nächsten Zeit?
Alina Knips-Kluin:
 Zurzeit genießen wir es, eine Homebase zu haben. Gleichzeitig liebe ich es aber auch, zu reisen. Da kommen wir immer mit vielen Ideen und neuer Inspiration zurück. Mein Mann Mike ist Niederländer, deshalb können wir uns gut vorstellen, auch in seiner Heimat zu leben. Wir möchten unser Leben von vorneherein so gestalten, dass wir von überall arbeiten können. Mein Motto ist: Man kann nur ankommen, wenn man unterwegs war.

Alina Knips-Kluin lehnt sich an smart BRABUS fortwo cabrio

 

Alina Knips-Kluin entdeckte nach einem BWL- und Sportstudium ihre Leidenschaft für Mode. Gemeinsam mit ihrem Mann Mike Kluin führt sie den Modeblog K Fashion Clothing und die Boutique La Parisienne in Düsseldorf-Pempelfort.

Local Secrets Düsseldorf:

Mode
La Parisienne Düsseldorf
Collenbachstraße 1, 40476 Düsseldorf
www.fashionclothing.de

Gesine Jost
www.gesinejost.de

Essen und Trinken
Die Kaffee
Schwerinstraße 23, 40477 Düsseldorf
www.die-kaffee.de

YOMARO Frozen Yogurt
Carlsplatz 6B, 40213 Düsseldorf
www.yomaro.de

SchnellVeg
Bagelstraße 130, 40479 Düsseldorf
www.schnellveg.com

Phoenix Restaurant
Dreischeibenhaus, 40211 Düsseldorf
www.phoenix-restaurant.de

Galerie Burghof
Burgallee 1, 40489 Düsseldorf
www.galerie-burghof.de

Stadtleben
Markt am Carlsplatz
Carlsplatz, 40213 Düsseldorf
www.carlsplatz.net

MedienHafen
Neuer Zollhof, 40221 Düsseldorf
www.medienhafen.de